PROKTOLOGISCHES INSTITUT STUTTGART
Proktologisches Kompetenzzentrum (BCD)

Condylomata acuminata (Feigwarzen)

Condylomata sind durch sexuellen Kontakt leicht übertragbare Warzen der Anogenitalregion. Sie werden durch humane Papillom-Viren verursacht.

Condylomata sind oft kleine, nur stecknadelkopfgroße Warzen die sowohl um den Anus, aber auch im Analkanal auftreten können. Werden sie nicht frühzeitig medikamentös behandelt, können sie auf mehrere Zentimeter anwachsen und große blumenkohlartige Wucherungen bilden, die sogar ein malignes Entartungspotential (Analkarzinom) besitzen.

Größere Condylomata müssen in örtlicher oder regionaler Betäubung operativ entfernt, elektrisch oder mittels Laser koaguliert (verkocht) werden.